The Dirty Nil legen Live-Video zu ihrer ersten Single „Done With Drugs“ aus kommendem neuen Album vor!

Die kanadischen Punkrocker von The Dirty Nil konnten ihre Konkurrenz bislang durch schlagkräftigere Riffs, treffsichere Hooklines und schickere Hemden in den Schatten stellen. Nach seinem 2018 erschienenen und für den Juno Award nominierten zweiten Album „Master Volume“ führt das Trio aus Hamilton, Ontario den bereits eingeschlagenen Weg nun fort – und hat heute am 17.06.2020 mit „Done With Drugs“ eine neue Single samt Live-Video veröffentlicht.

Während der global grassierenden Corona-Pandemie konnten der Sänger und Gitarrist Luke Bentham, der Bassist Ross Miller und der Schlagzeuger Kyle Fischer davon profitieren, dass sie alle zusammen im selben Haus wohnen. Somit konnten sie weiterhin gemeinsam ihrem nächsten Album den letzten Schliff verpassen, ohne sich über soziale Distanzierungsregeln oder Gesichtsmasken Gedanken machen zu müssen – oder Angst davor zu haben, dass ihr Zoom-Meeting mitten im Gespräch zusammenbricht.

Heute liefern The Dirty Nil einen Vorgeschmack auf ihren nächsten Longplayer in Form von dem adrenalin- und endorphingeladenen Power Pop-Song „Done With Drugs“. Dem Frontmann Luke Bentham zufolge ist dieser Song von seinem unmittelbar bevorstehenden dreißigsten Geburtstag inspiriert worden – und vor allem den einschneidenden Veränderungen, die für ihn und sein befreundetes Umfeld mit dem Eintritt in die neue, „erwachsenere“ Lebensphase verbunden sind. In der für The Dirty Nil typischen, vorwitzigen und augenzwinkernden Manier ist „Done With Drugs“ trotz des Titels kein aufrichtiges Bekenntnis zu einem abstinenten Lebenswandel geworden. Tatsächlich geht es darin nicht so sehr um die Ablehnung von Drogenkonsum per se, sondern eher um einen verantwortungsbewussten und selbstfürsorglichen Umgang, den die Band auch generell in den sozialen Medien propagiert.

„Done With Drugs“ erscheint als 7-Inch zusammen mit einem Cover des Songs „Even The Losers“ von Tom Petty als B-Seite, den The Dirty Nil regelmäßig auf der Tour zu ihrem letzten Album „Master Volume“ spielten – und der als Jam auch einer der ersten Stücke war, an dem das Trio zu Beginn der Arbeit für das neue Album am Anfang des Jahres 2019 feilte.

Zudem veröffentlichte die Band auch vor Kurzem eine Livekonzert-Doku, die in Toronto im Phoenix Concert Theatre abgedreht wurde und die innerhalb von 24 Stunden von mehr als 12.000 Fans gestreamt wurde.

Im Phoenix Concert Theatre ist auch das Live-Video zu „Done With Drugs“ entstanden, in dem die Band das macht, was sie am allerbesten kann: Live hingebungsvoll und hochenergetisch Musik spielen – so wie sie es nicht nur auf ihren bisherigen Headliner-Touren, sondern auch als Support von Giganten wie The Who, den Foo Fighters, Billy Talent oder Alexisonfire getan haben. Der Clip steigert unzweifelhaft die Vorfreude auf die Zeit nach den Corona-Einschränkungen – und auf schweißtreibende Abende in den Konzertlocations dieser Welt.