Massive Attack sind zurück mit einer visuellen EP “Eutopia”

Mit einem außergewöhnlichen Projekt sorgen Massive Attack seit der vergangenen Woche für Gesprächsstoff und Aufsehen: Ihre visuelle EP “Eutopia” entstand gemeinsam mit Young Fathers, Saul Williams und Algiers und besteht aus drei beeindruckenden Tracks mit Spoken Words, die gesellschaftskritisch, politisch und vor allem menschlich sind. Massive Attack weisen auf die Dringlichkeit jetzt zu Handeln hin, um die Welt gemeinsam zu einem besseren Ort zu machen.

Über die EP sagen Massive Attack: “ Der Lockdown enthüllte die besten Aspekte und schlimmsten Fehler der Menschheit. Diese Zeit der Unsicherheit und Angst zwang uns, über die offensichtliche Notwendigkeit zu meditieren und die schädlichen Systeme, nach denen wir leben, zu ändern. Durch die Zusammenarbeit mit drei Experten haben wir einen akustischen und visuellen Dialog rund um diese globalen, strukturellen Themen geschaffen; in Form von Klimakatastrophe, Steueroasen-Extraktion und sicheres Grundeinkommen. Der Geist dieser EP, ihre Elemente und Ideen haben nichts mit naiven Vorstellungen von einer idealen, perfekten Welt zu tun, und alles mit der dringenden und praktischen Notwendigkeit, etwas Besseres zu erschaffen. In diesem Sinne ist Eutopie das Gegenteil von Rechtschreibfehler.“