Blueface: Albumneuauflage mit Cardi B & A Boogie Wit da Hoodie; Neue Single mit Snoop Dogg

Im letzten Jahr wurde Blueface zu einem der gehyptesten US-Künstler des Jahres. Dem 23-jährigen ehemaligen Quarterback aus Los Angeles, der kurz vor einer vielversprechenden College-Football-Karriere stand, gelang mit „Thotiana“ ein weitweiter Viral-Hit. Es folgten Co-Signs von Drake bis Ice Cube und heute die Extended-Edition seines Debütalbums: „Famous Cryp (Reloaded)“.

Militärparade mit Snoop Dogg; Songs mit Cardi B und A Boogie Wit da Hoodie

Neben der Neuauflage seines Durchbruchhits, dem „Thotiana (Remix)“ (feat. Cardi B & YG), finden sich darauf neue Songs mit u.a. A Boogie Wit da Hoodie, Moneybagg Yo und Asian Doll. Die Single zum Release ist der „Respect My Cryppin’ (Remix)“ mit Snoop Dogg. Im Video kann man zu Ehren der beiden Westcoast-Gs einer pompösen in Blau getränkten Militärparade beiwohnen.

Jonathan Porter hat einen steilen Aufstieg hinter sich und binnen zwei Jahren Hunderte Millionen Streams generiert. Bereits 2018 entwickelte sich der „Famous Cryp“ zu einem beliebten Internet-Meme. Im Originalvideo zu „Thotiana“ etablierte Blueface dann den „Bust-Down“-Move, der online massenhaft nachgeahmt wurde und zu einer Dance-Challenge führte.

Hyphy-Sound mit G-Funk-Elementen gekreuzt

In seiner Rap-Persona verkörpert Blueface die verschiedenen Subgenres der Leftcoast und kreuzt den Hyphy-Sound der Bay Area mit G-Funk-Elementen aus LA. Sein typischer Off-Beat-Rap spaltet die Meinungen und führte schon zu hitzigen Diskussionen in der Szene. Blueface kann es egal sein. Er feiert den Release mit der großen Familie der Crips, die ab heute „Famous Cryp (Reloaded)“ in den Lowridern pumpt.