Nach einem Polizeieinsatz wurden die Aufnahmen eines Videodrehs beschlagnahmt. Bis jetzt! Das Debüt der Müsteraner erscheint im September

Kennt ihr eigentlich schon Soeckers? Das sind vier junge Herren aus Münster, die 2017 zusammengeführt wurden durch das Bedürfnis, sich die Flasche bei Songs zu teilen, die mehr Vinyl als MP3 sind. Die Liebe zu aufgedrehten Amps und Rock’n’Roll ist der Sprit für den VW-Bus, mit dem Soeckers von Bühne zu Bühne tingeln.
Nach drei Jahren, in denen Soeckers ihre Musik ausschließlich auf Konzerten präsentiert haben, sind in diesem Jahr mit „Frühlingsdepression“, „Schlaf bei mir“, „Halt mich“ sowie „Gute alte Zeit“ die ersten vier Single ihres kommenden Debütalbums „Kopfkarussell“ (VÖ 25.09.20) erschienen.

Und mit „Bahnhofsgrau“ steht schon die nächste Auskopplung aus dem Album in den Startlöchern, die am 21.08. veröffentlicht wird.

Bevor es jedoch soweit ist, präsentieren wir heute mit leichter Verspätung den Clip zur vierten Single „Gute alte Zeit“, die bereits seit März 2020 zu hören ist. Warum das Video zum Track erst jetzt erscheint, ist eine etwas längere Geschichte: Zum Videodreh lud die Band Fans, Freunde und Freundesfreunde in eine WG ein, wo das Wohnzimmer kurzerhand zum Club umgebaut wurde. Mit viel Bier. Irgendwas lief aus dem Ruder und so endete der Abend mit einem Meer an Blaulichtern auf der Strasse, großem Polizeiaufgebot und beschlagnahmten Videomaterial. Nach einem langwierigen juristischen Schlagabtausch bekam die Band nun kürzlich endlich wieder den Großteil des Materials zurück. Im fertigen Video lässt sich nun ab sofort die Entwicklungen des Abends nacherleben…