YELLO erobern mit “Point” die Charts und veröffentlichen Remix zu “Out Of Sight”

Die Pioniere der elektronischen Popmusik feiern mit ihrem 14. Studioalbum “Point” ihr 40-jähriges Bestehen – und haben direkt Platz #6 der Offiziellen Deutschen Charts (GfK) erobert! Mit der Veröffentlichung von „Point“ in verschiedenen umfangreich gestalteten Formaten (u.a. eine Collector’s Box, inkl. „Live At Montreux“-Mitschnitt von 2017) gelingt dem legendären Duo ein weiterer Meilenstein in ihrer beeindruckenden Karriere. Aber es geht weiter: Am Freitag erscheint der Remix von Oliver Nelson zu “Out Of Sight”. Es werden noch weitere Remixe folgen sowie ein physischer Release des aufwändigen Dolby Atmos-Mixes von „Point“ und eine besondere visuelle Aufbereitung.
In der Schweiz stürmte “Point” auf Platz #1, in Österreich gelang der Einstieg auf Platz #5. Zuletzt hatten YELLO die Single “Spinning My Mind” samt Video veröffentlicht:

Bereits vor dem Erscheinen des neuen Albums hatten YELLO zu einer exklusiven Präsentation in das KulturKaufhaus Dussmann in Berlin geladen, um über „Point“, die Album-Aufnahmen, die visuelle Umsetzung und ihren Status als Ikonen zu sprechen. Ein gelungener Abend, der von den Gästen und auch YELLO selbst gefeiert wurde:

Dieter Meier + Boris Blank (YELLO): “Trotz Corona hatten YELLO eine super organisierte Präsentation ihres Albums ‚Point’ im Kulturkaufhaus Dussmann. Auch die Betreuung durch unsere Produktmanagerin Stefanie Zoll von Universal Music war höchst professionell und charmant. YELLO bedankt sich beim kompletten Polydor/Island-Team.”