DOTE: Indie-Band aus Essen thematisiert im Video zur neuen Single das Gefühl vor dem ersten Kuss!

Nachdem DOTE in ihrer letzten Single „Liar“ mit verlogenen Ex-Partnern abgerechnet haben, spielen DOTE in ihrer neuen Single „Bedroom“ und dem dazugehörigen Video mit anderen Gefühlen – nämlich die unmittelbar vor dem ersten Kuss: Das aufregendste am ersten Kuss ist der Moment davor. Passiert das wirklich? Zähneknirschen, Starren an die Decke, um nicht in die Augen schauen zu müssen. Vor der Nähe kommt die Nervosität. Wann gibt die Angst endlich auf?

Genau über dieses Gefühl singt die Essener Indie-Band DOTE in ihrer neuen Single „Bedroom“. Ein Synthie-Pop-Song, der im ersten Moment nach feelgood klingt, der freundlich zum Tanz einlädt, aber doch immer wieder ein bisschen Melancholie unter seinem Rhythmus nicht verbergen kann. Etwa, wenn es im Refrain heißt:

„I know wrong words come loose / If you want someone but you don’t dare to tell the truth“

In dem passenden Video dekonstruieren DOTE ihren „Bedroom“, das Zimmer. Möbel tauchen überall auf, wo sie eigentlich nicht stehen sollten: am Flussufer, im Fahrstuhl, an einer U-Bahn-Station. Es ist eine große Hommage an die Tagträumerei.

Das Video zu „Bedroom“, das seine Premiere bei the-pick.de feierte, kann hier gesehen werden.

„Bedroom“ ist die zweite Single der für das Frühjahr 2021 geplanten dritten EP der Band. Anfang Juni erschien bereits „Liar“, ein wütend-schönes Stück über eine toxische Beziehung. Damals schon ließ DOTE erahnen, dass sie sich weiterentwickelt haben – sowohl musikalisch, als auch lyrisch. Es geht nicht mehr nur um die guten, die berauschten Seiten des Jungseins, es geht um Erwachsenwerden als Ganzes.

Verschlagwortet