Steiner & Madlaina veröffentlichen heute ihre zweite Single „Prost, mein Schatz“ mit Video aus dem neuen Album „Wünsch mir Glück“.

Irgendwie scheint das Schweizer Duo Steiner & Madlaina ein gewisses lyrisches Interesse an Lebenssituationen zu haben, die mit einem guten Getränk dargereicht werden. Schon das Debüt aus dem Jahr 2018 hieß „Cheers“, dazu sang und trank man auf das „Schöne Leben“ oder rief grinsend „Prost Hawaii“. Tja, und nun heißt auch noch die neue Single „Prost, mein Schatz!“ Aber keine Bange, wer Nora Steiner und Madlaina Pollina kennt, der weiß, dass die beiden Sängerinnen und Songwriterinnen aus Zürich keine überzuckerten Cocktails reichen – und auch nicht ständig betrunken sind.

„Prost, mein Schatz“ ist nämlich mitnichten eine prollige Saufi-Saufi-Nummer zum Mitschunkeln, sondern ein wahnsinnig intensives Liebes- bzw. Entliebungslied. „Es handelt von einer offensichtlich bevorstehende Trennung. Keiner möchte es wahrhaben und keiner kann es aufhalten. Es soll eine Ballade für eine Liebe sein, für die man sehr dankbar sein wird, die aber keine Zukunft hat.“ So beschreibt es Madlaina, die diesen Song geschrieben hat. Wenn man genau hinhört, glaubt man sogar, den Moment im Song rauszuhören, an dem die Beziehung endet. Diesen Moment gab es übrigens tatsächlich im Songwriting-Prozess: „Ich habe vor der Trennung mit dem Schreiben angefangen und dann gemerkt, dass ich das jetzt nicht runterschreiben kann, ohne nicht auch im echten Leben diesen Schritt zu gehen. Also habe ich mich getrennt und es zwei Wochen später übers Herz gebracht, den Song abzuschließen. Ich glaube das hört man auch im Lied, dass es irgendwo einen Kippmoment gibt , wo es dann doch geht mit dem Schlussmachen.“ Dass in genau so einem Moment auch oft Alkohol zur Hand ist, war eine Beobachtung, die ihr Produzent Alex Sprave, der schon bei „Cheers“ am Start war, mit ihnen teilte. „Wir sprachen über diese Dinge und Alex sagte den tollen Satz: ‚Spannend, dass oft am Anfang und am Ende einer Beziehung viel getrunken wird.‘“